+41 32 513 6767 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der von der ISS AG etablierte Prozess zur Erstellung von klinischen Bewertungen wurde erneut durch eine positive Begutachtung einer namhaften Benannten Stelle gewürdigt. „The clinical evaluation was established according MEDDEV 2.7.1 rev.4 and fulfills the requirements of MEDDEV 2.7.1 rev.4”

Es freut uns sehr, dass wir unseren Kunden damit bei der Neuzertifizierung eines Klasse IIb Implantates unterstützen konnten.

logo bvma

Die ISS AG wurde als Mitglied des BVMA e.V. aufgenommen. Der Bundesverband Medizinischer Auftragsinstitute wurde im Juli 1991 als Vertretungsorgan der in Deutschland oder in den deutschsprachigen Ländern ansässigen CROs (Contract Research Organisations) gegründet. Um sicherzustellen, dass jedes Mitglied den hohen Qualitätsansprüchen gerecht wird, unterziehen sich die Mitglieder alle drei Jahre einem Systemaudit. Wie freuen uns sehr über die Aufnahme und sind überzeugt, dass wir hiermit unseren Kunden weiterhin eine sehr gute Dienstleistung im klinischen Studienbereich anbieten können.

Mehr Informationen zum BVMA e.V. finden Sie hier.

BVMA ICH-GCP Zertifikat pdf icon 16px

 

 

logo devicemed

Lesen Sie unseren Fachartikel im DeviceMed

Mit der Regulatory Affairs Software REGULA™ lassen sich die täglichen RA Aktivitäten stark vereinfachen. Dadurch wird die Effizienz gesteigert und die Time to Market verkürzt, was schlussendlich in mehr Umsatz resultiert. Der Artikel "keine Fristen mehr verpassen..." gehörte im November 2016 zu den meistgelesenen DeviceMed Beiträgen.

Lesen Sie den DeviceMed Fachartikel zum Thema

 

 

Das Audit diente dazu, die Angemessenheit und Qualität der ISS zu beurteilen, um sicherzustellen, dass die Systeme, Verfahren, Praktiken und Unterlagen am CRO mit Good Clinical Practice (ICH GCP), relevanten nationalen und internationalen GCP-Anforderungen, CRO-Richtlinien und -verfahren sowie allgemein akzeptierten bewährten Verfahren übereinstimmen.

Seit einigen Wochen gelten für klinische Bewertungen neue, deutlich strengere Spielregeln. Die Anwendung der Rev. 4 der entsprechenden MEDDEV 2.7/1 wird bei allen uns bekannten benannten Stellen ab sofort verlangt. Liegt bei einem Audit keine nach Rev. 4 aufdatierte klinische Bewertung vor, gilt dies nach unserer Erfahrung als Hauptabweichung (Major Non-conformity).

Wir haben unsere Prozesse und unsere Praxis entsprechend angepasst und haben inzwischen mehrere Bewertungen nach den neuen Vorgaben erstellt. Die erste Bewertung wurde von einer benannten Stelle bereits gut geheissen.